In Andalusien gibt es unzählige Sehenswürdigkeiten und Ausflugsmöglichkeiten, da reicht ein 2-wöchiger Urlaub nicht einmal annähernd aus um auch nur 20 % der gebotenen Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Wir kommen jetzt nun schon seit Ende der 90er Jahre nach Andalusien und leben seit einigen Jahren sogar mehrere Monate am Stück im Jahr dort, haben aber noch immer nicht alles gesehen. Unsere Liste ist immer noch recht lange, und wenn wir jemals alles gesehen haben sollten, fangen wir sicher wieder von vorne an.

Aber eine Sehenswürdigkeit zählt in Andalusien sicherlich schon nahezu zum absoluten Muss: Granada mit der Alhambra und dem Generalife. Ausführliche Informationen mit vielen Bildern über Granada, die Alhambra, den Generalife, das Albaicin, den Sacromonte und andere Sehenswürdigkeiten finden Sie in unserem Andalusien-Reiseführer.

Grundsätzlich sind alle Ferienobjekte am Abreisetag spätestens um 11 Uhr zu verlassen; der Einzug bzw. das Treffen am Treffpunkt kann nicht vor 16 Uhr erfolgen. Dies bedeutet auch, dass Sie schon alleine aus haftungsrechtlichen Gründen nicht Ihr Gepäck vorab bereits einstellen können, wenn das Haus erst ab 16.00 Uhr bezogen werden kann. Wir bitten hier um Ihr Verständnis! Bei einigen wenigen Objekten gibt es abweichende An- und Abreisezeiten, was aber jeweils entsprechend vermerkt ist.

Trotzdem sind wir natürlich bemüht, dafür zu sorgen, dass Sie bei einem frühen Anreisetermin auch schon vor 16 Uhr aber nicht vor 11 Uhr das Haus beziehen können und bei einem späten Abflugtermin auch länger als bis 11 Uhr, aber max bis 14 Uhr, in Ihrem Ferienobjekt bleiben können. Dies setzt jedoch voraus, dass die Gäste vor Ihnen nicht erst an Ihrem Anreisetag abreisen und die Gäste nach Ihnen nicht gleich an Ihrem Abreisetag anreisen. Weiterhin muss eine solche Veränderung natürlich mit den jeweiligen Putzkräften abgestimmt werden und mit deren eigenen Arbeitsplänen konform gehen. Ein Bezug vor 11 Uhr und/oder ein Auszug nach 14 Uhr ist generell nur möglich, wenn Sie auch eine Nacht zusätzlich buchen. Sollten Sie eine Anfrage nach einem früheren Bezug länger als 2 Tage vor Ihrer Anreise gestellt haben, verweisen wir in unserer automatischen Antwort nur auf diesen Punkt der FAQs - eine gesonderte Antwort geht Ihnen in diesen Fällen nicht zu.

Wir bitten Sie Anfragen nach einem früheren Einzug - also vor 16 Uhr aber nach 11 Uhr - oder einer späterer Abreise - also nach 11 Uhr aber vor 14 Uhr - frühestens 1 - 2 Tage vor Ihrer An- bzw. vor Ihrer Abreise zu stellen. Erst dann wissen wir, wie die aktuellen Belegungen Ihres Ferienhauses konkret aussehen. Auch wenn noch ein paar Tage vor Ihrer Anreise oder nach Ihrer Abreise laut Belegungsplan frei sind, ändert sich dies durchaus häufiger auch kurzfristig noch, weil Gäste Ihren Urlaub verlängern oder etwas früher anreisen.

Bitte beachten Sie auch, dass wir für diesen Service eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 20,00 Euro erheben, die an Ihrem Anreisetag und früherem Bezug in BAR und abgezählt vor Ort bei Ihrem Schlüsselkind ungefragt zu entrichten ist. Wenn Sie bei Ihrer Abreise nach Rücksprache mit uns länger im Haus - bis max. 14 Uhr - bleiben, so legen Sie bitte die 20,- Euro mit einem Zettel "Für Jörg" auf den Wohnzimmertisch.

Achtung: Sollten Sie ohne vorherige Vereinbarung nach 11 Uhr von den Reinigungskräften im Ferienhaus angetroffen werden, so ist ein weiterer Tagespreis sofort und in bar vor Ort zu zahlen.

An dieser Stelle möchten wir noch einmal darauf hinweisen, bei Ihrer Buchung Ihre genauen Ankunftszeiten bekannt zu geben, damit man sich auf Ihre Ankunft vorbereiten kann. Sie möchten doch sicher nicht eine Stunde oder länger auf Ihr "Schlüsselkind" warten, oder? Sie können mit insgesamt 2 - 3 Stunden rechnen, die Sie benötigen um Ihr Gepäck am Flughafen in Málaga abzuholen, Ihren Mietwagen in Empfang zu nehmen und zum vereinbarten Treffpunkt zu gelangen. Auch Ihre Abreisezeiten sind wichtig, damit die Truppe der Reinemacher ihre Arbeit timen kann. Liegen Ihnen diese Zeiten bei Buchung noch nicht vor, oder ändern sich diese, so teilen Sie uns diese bitte nachträglich per E-Mail mit.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!!!

Wenn Sie mit Ihrem eigenen PKW anreisen, sollten Sie beachten, dass es einige Häuser in unserem Angebot gibt, bei denen die Anfahrt über Feldwege oder über steilere bzw. engere Auffahrten erfolgt. Mit tiefer gelegten Fahrzeugen, Fahrzeugen mit Spoiler, Sportwagen (z.B. Porsche, Ferrari, ...) aber auch mit Wohnmobilen oder größeren Transportern kann es im Einzelfall etwas schwerer werden, das eine oder andere Ferienhaus zu erreichen. Hier sollten Sie Ihr eigens KFZ möglichst gut kennen und im Griff haben sowie eine erfahrene Autofahrerin oder Autofahrer sein.

Bitte setzen Sie sich möglichst vor Ihrer Buchung mit uns telefonisch oder schriftlich in Verbindung, falls Sie mit einem solchen oder ähnlichem Fahrzeug anreisen möchten. Wir können Ihnen dann den Weg zu dem gewünschten Ferienhaus genau beschreiben, so dass Sie eine entsprechende Entscheidung für oder gegen dieses Ferienhaus treffen können.

Auch geben wir Ihnen gerne Tipps und Übernachtungsvorschläge zu Ihrer Anreise mit dem eigenen PKW aus Deutschland nach Andalusien. Es gibt sicherlich mehrere Wege, die nach Andalusien führen, aber im Prinzip gibt es nur 2 grobe Richtungen bzw. Fahrtstrecken. Die eine führt mautpflichtig über Dijon, Lyon, Montepellier, Perpignon, Barcelona, Valencia, Alicante, Almería bis zu Ihrem Ziel. Von Frankfurt am Main bis z.B. nach Cómpeta benötigt man für diese Strecke ca. 24 Stunden Zeit und ca. 120,- Euro an Mautgebühren. Die andere, komplett mautfreie und sicherlich landschaftlich wesentlich abwechslungsreichere Strecke führt Sie vorbei an Bordeaux über Biarritz, San Sebastian im Baskenland, Madrid und Granada bis zu Ihrem Ferienhaus in Südspanien. Für die mautfreie Strecke benötigt man sicherlich 4 - 5 Stunden länger also insgesamt knapp 30 Stunden und ca. 2.200 km. In jedem Fall empfehlen wir Ihnen die eine oder andere Übernachtung einzuplanen. Und Stopps in Lyon, Barcelona oder Alicante sind genau so interessant wie in Bordeaux, Biarritz, Madrid oder Toledo.

In allen hier angebotenen Ferienobjekten werden Sie selbstverständlich neben frisch gewaschenen Handtüchern auch frische Bettwäsche vorfinden. Die Betten sind bei Ihrer Ankunft bereits bezogen und die Handtücher für Ihren Urlaub liegen in der Regel auf den bezogenen Betten oder im Schlafzimmerschrank. Bleiben Sie 2 oder mehr Wochen, liegt pro Person eine zweite, komplette Bettwäschegarnitur an Ihrem Ankunftstag auf dem Bett. Pro Person und Woche werden Ihnen 2 Handtücher (in der Regel keine Strand-, Dusch- oder Badetücher!!!) zur Verfügung gestellt.

Bitte beachten Sie, dass im Sommer wegen der Hitze in vielen Ferienunterkünften nur die Bettbezüge ohne Bettdecke vorzufinden sind; das ist hier im Süden nicht ungewöhnlich sondern völlig normal.

Auch unsere Eigentümer haben sich nun - wie in vielen anderen Destinationen auch seit Jahren üblich - dazu entschlossen, ihre Ferienhäuser nur noch nahezu nahtlos bebuchen zu lassen.

Aus diesem Grund möchten wir Sie darauf hinweisen, dass wir in der Regel bei unseren Ferienhäusern keine Buchungen im Namen unserer Eigentümer mehr annehmen können, bei denen Buchungslücken größer als max. 2-3 Tage entstehen.

Die Worte "im Campo" haben eine ähnliche Bedeutung wie "auf dem Lande", also nicht in einem Dorf, auch nicht am Rande eines Dorfes sondern einfach außerhalb. Sozusagen "in der Pampa" (oder auch in der freien Natur), denn im Gegensatz zu Deutschland sind die Wege zu den Häusern im Campo meist unbefestigt und da es in der Axarquía hügelig ist, sind die Campowege auch öfter in einem höchstens mittelprächtigen Zustand.

Ein Geländewagen ist jedoch so gut wie nie zwingend notwendig, allerdings kann es bei dem einen oder anderen Ferienhaus (z.B. Casa Castillo oder Casa Iris) von Vorteil sein. Viele Autofahrer fühlen sich dann einfach sicherer. Die wenigsten Häuser im Campo sind dauerhaft bewohnt, meist sind es reine Wochenendhäuser für die Einheimischen oder Ferienhäuser für die Ausländer. Nur ein paar wenige Häuser sind permanent bewohnt, dann nahezu immer von ausländischen Residenten.

Das Thema Endreinigung ist eigentlich eine "never ending story", weil es immer wieder diskutiert wird. Gem. der Preisabgabenverordnung ist eine deutsche Vermittleragentur aber auch ein deutscher Veranstalter von Reisen, Ferienunterkünften ... dazu verpflichtet, Endpreise zu nennen. In diesen Endpreisen muss die Endreinigung enthalten sein!!! Ob das jetzt sinnvoll oder nicht ist, wollen wir erst gar nicht anfangen zu diskutieren. Nur wenn man als Mieter die Wahl hat, die Endreinigung selbst durchführen zu können oder aber gegen Bezahlung ausführen zu lassen, ist ein gesonderter, additiver Ausweis der Endreinigungskosten zulässig. Alle Anbieter, die Endreinigungspreise, aber auch Servicekosten, oder pauschale Stromkosten extra aufführen und auf den Endpreis draufschlagen halten sich nicht an die Preisabgabenverordnung und riskieren Abmahnungen.

Warum wird das aber trotzdem immer wieder so gemacht? Die Erklärung ist am Ende ganz einfach, da es auf den ersten Blick viel schöner und preiswerter aussieht, wenn ein Wochenpreis von 599,- Euro für ein bestimmtes Haus im Internet oder in einem Katalog zu sehen ist und dann irgendwo weiter unten oder gar auf der 2. Seite noch Servicekostenpauschalen, Belegungspauschalen oder Endreinigungskosten oder weitere findige Zusatzkosten zu lesen sind. Vergleicht man dann auf den ersten Blick den Preis von 599,- Euro eines Haus mit einem anderen Angebot, bei dem ein Endpreis (also incl. der Endreinigung ...) von z.B. 650,- ausgewiesen wird, steht das erste Haus auf den ersten Blick viel besser dar. Und genau das soll über die Preisabgabenverordnung vermieden werden.

Hier sind alle Endreinigungskosten im gesamten Mietpreis mit enthalten. Eine Wahlmöglichkeit, die Endreinigung selbst zu übernehmen besteht generell nicht.

Alle angebotenen Ferienhäuser, Fincas und Villen finden Sie im schönen Spanien (Suchbegriffe bei Google z.B.: Ferienhaus Spanien; Villa Spanien, Landhausvilla Spanien, Finca Spanien) und dort ganz unten im Süden von Spanien. Die autonome Region (das ist so etwas ähnliches wie die Bundesländer in Deutschland) nennt sich Andalusien (Suchbegriffe bei Google z.B.: Ferienhaus Andalusien; Villa Andalusien, Landhausvilla Andalusien, Finca Andalusien). Der nächste internationale Flughafen befindet sich in Málaga.

Die meisten Ferienhäuser, Villen und Fincas finden Sie in der Provinz Málaga (ein Teil von Andalusien) und dort in der Axarquía. Besonders bekannt ist die Gegend durch die Costa del Sol, die Sonnenküste von Spanien (Suchbegriffe bei Google z.B.: Ferienhaus Costa del Sol; Villa Costa del Sol, Landhausvilla Costa del Sol, Finca Costa del Sol, Apartment Costa del Sol) mit rund 320 Sonnentagen im Jahr.

Wir empfehlen Ihnen bei allen hier angebotenen Ferienobjekten, vor allem bei denen, die nicht in einem Dorf oder direkt an der Küste liegen, einen Mietwagen zu nehmen.

Nur so können Sie sich auch die vielen Sehenswürdigkeiten des Landes ansehen und die verschiedenen Strände und Badebuchten besuchen. Die Kosten für einen kleinen Mietwagen belaufen sich in der Hauptsaison auf ca. 150,- Euro pro Woche.

In der Gegend von Cómpeta, Sayalonga und Torrox, also in der östlichen Axarquía, gibt es zwei offizielle FKK Strände, die relativ schnell und einfach zu erreichen sind. Ansonsten ist FKK an den Stränden eher verpönt und von offizieller Seite auch verboten; "oben ohne" hingegen ist mittlerweile aber schon völlig normal.

Der eine FKK Strand (Playa Cantarrijan) liegt in einer kleinen Bucht zwischen Herradura und Nerja und ist von der Küstenstraße aus nach ca. 1,4 km zu erreichen. Der andere FKK-Strand (Playa Almanat) liegt zwischen Torre del Mar und Almayate - am Ortsausgang direkt vor dem alten Wachturm links ab ca. 1,5 km Richtung Meer fahren.

Sicherlich ist der größte Flughafen in Andalusien der internationale Flughafen von Málaga (über 13 Millionen Passagiere pro Jahr). Hier landen alle großen und auch die kleinen Airlines dieser Welt, vor allem seitdem der Flughafen in jahrelanger Arbeit gewaltig erweitert und im März 2010 dann endlich neu eröffnet wurde. Egal ob man seinen Urlaub an der Costa del Sol oder an der Costa de la Luz verbringen möchte, der Flughafen in Málaga ist in jedem Fall die erste Wahl.

Alternativ kämen noch die im Westen von Andalusien gelegenen Flughäfen Sevilla und Jerez in Frage. Wer allerdings seinen Urlaub an der Costa del Sol vor allem in der Axarquía (also östlich von Málaga) verbringen will, der muss von Jerez und Sevilla doch mit einigen Stunden Fahrtzeit bis in die Axarquía rechnen. Diese beiden Flughäfen sind nur dann empfehlenswert, wenn man ausschließlich an der Costa de la Luz Urlaub machen möchte. Der Flughafen in Cordoba wird derzeit nur von relativ wenigen Airlines angeflogen und ist daher weder für Urlauber, die an die Costa del Sol noch für die die an die Costa de la Luz möchten, eine Alternative.

Weiterer Zielflughäfen wären möglicherweise noch die im Osten gelegene Flughäfen in Almería und in Granada. Hier muss man aber auch mit rund 2 Stunden Fahrtzeit in die Axarquía (Nerja, Torrox, Cómpeta, Sayalonga ...) rechnen.

Fazit: Also wer die Möglichkeit hat, den internationalen Flughafen in Málaga anzufliegen, der sollte dies immer als erste Wahl machen und sich nur in Ausnahmefällen für eine der o.g. Alternativen entscheiden.

Wenn Sie bei Ihrer Ferienhaus-Buchung noch keine Flüge gebucht haben, können Sie natürlich weder Ihre Flugnummer noch Ihre An- und Abflugzeiten wissen. In diesem Fall geben Sie bitte im Buchungsformular einfach ein Fragezeichen in die jeweiligen Felder ein. Sobald Sie Ihre Flüge gebucht haben, reichen Sie uns bitte die Anreisezeiten am Flughafen Málaga und auch die Abreisezeiten und die Flugnummer einfach per E-Mail unter Angabe Ihres Namens und des gebuchten Ferienhauses nach.

Wir benötigen diese Zeiten zwingend, um die Schlüsselübergabe an Ihrem Ankunftstag bereits im Vorfeld organisieren zu können und auch um die Endreinigungen der einzelnen Ferienhäuser mit den Reinigungskräften zu timen. Kommen z.B. an einem Tag mehrere Gäste nahezu gleichzeitig an, so müssen wir im Vorfeld vereinbaren, wer welche Gäste zu dem gebuchten Ferienhaus begleitet. Liegen uns die Flugzeiten nicht vor, müssen Sie damit rechnen, dass Sie am jeweiligen Treffpunkt auf das Schlüsselkind u.U. auch recht lange warten müssen. Die Flugnummern sind für uns wichtig um im Internet nachzusehen, ob Ihr Flieger Verspätung hat, oder pünktlich ankommt.

Im Dezember 2012 haben wir auf unserer alten Webseite competa-online.de die Möglichkeit geschaffen, dass unsere Gäste die Ferienhäuser nach ihrem Urlaub auch individuell bewerten können. Im ersten Schritt haben wir manuell bei den Häusern, bei denen schon Bewertungen bei dem Bewertungsportal holidaycheck vorlagen, diese Bewertungen kopiert und manuell auf den Seiten des jeweiligen Ferienhauses eingefügt. Mittlerweile gibt es aber für fast alle Ferienhäuser, die wir in Andalusien an der Costa del Sol anbieten, schon ausreichend viel Gästebewertungen, um sich ein eigenes Bild von der Unterkunft machen zu können.

Seit Anfang 2013 bekommen alle unsere Gäste eine Woche nach Abreise automatisch ein E-Mail, in dem sie gebeten werden, eine Bewertung über das gebuchte Ferienhaus und ihren Urlaub abzugeben. Dazu können Sie über den im E-Mail beigefügten Link direkt auf unsere Webseite gehen und gleich loslegen. Sie müssen sich weder anmelden noch ihr Ferienhaus oder Ihren Urlaubszeitraum eingeben; Sie können sofort den gewünschten Text und die Anzahl der Sterne eingeben.

Die jeweils erste Bewertung eines Gästehauses hoer auf diesen Seiten entspricht der letzten Bewertung aus dem Jahre 2018 auf der Webeseite www.competa-online.de

Wenn Sie eine Ferienunterkunft in der Gegend von Algarrobo, Archez, Canillas de Albaida, Competa, Sayalonga, Torrox oder Torrox Costa gebucht haben, so liegt der nächste Golfplatz, der Baviera Golfplatz, in Caleta de Vélez. Mit dem Auto fahren Sie dorthin je nach Ort Ihrer Unterkunft zwischen 15 (Torrox Costa) und 40 Minuten (Canillas de Albaida).

Etwas weiter in Richtung Málaga, in Rincon de la Victoria liegt der Añoreta Golfplatz mit 18 Löchern und einem Par 72.

Sie erhalten die Google Koordinaten Ihrer Urlaubsunterkunft und auch die Zugangsdaten zum Gästebereich automatisch zusammen mit unserer Bestätigung des Eingangs Ihrer Restzahlung bzw. bei kurzfristigen Buchungen Ihrer Gesamtzahlung.

Bitte beachten Sie aber immer, dass die Satellitenbilder meist nicht auf dem aktuellsten Stand sind, manchmal fehlen sogar die Ferienhäuser (so z.B. die Casa Aguila) komplett, obwohl wir diese schon seit einigen Jahren vermieten. Wenn neue Bilder bei Google eingespielt werden, ändern sich u.U. auch die Koordinaten wieder geringfügig. In solche einem Fall sind wir dankbar, wenn Sie uns dies kurz per E-Mail melden.

iPad Nutzer und u.U. auch Nutzer mobiler Versionen von Google Earth sollten vor die Koordinaten "loc:" setzen, also bitte z.B. loc: 36°48'7.29" N 4° 2'27.54"W eingeben. Ansonsten kann es sein, dass der Standort Ihres Ferienobjektes in Spanien bzw. Andalusien - vor allem der von Ferienhäuser im Campo - nicht korrekt sondern lediglich die den Suchkoordinaten nächstgelegene Straße oder der nächstgelegene Ort angezeigt wird.

Bitte haben Sie Verständnis, wenn wir Ihnen aus Sicherheitsgründen im Vorfeld - also bevor Sie ein Haus verbindlich gebucht haben - die Koordinaten nicht mitteilen können und auf Anweisung der Eigentümer auch nicht dürfen. Unsere Beschreibungen der Ferienunterkünfte sind sehr ausführlich, es gibt in der Regel zu jedem Raum und zum Außenbereich des Ferienhauses detaillierte Bilder und Informationen und auch der Belegungsplan ist in der Regel aktuell und für jedermann einsehbar. Wenn wir jetzt jedem, der anfragt, auch noch die Google Koordinaten zur Verfügung stellen, öffnen wir Einbrechern Tür und Tor. Und das wollen weder wir noch die Eigentümer der Ferienunterkünfte.

Sind Sie Stammgast ("Wiederholungstäter") sieht die Sache naturgemäß ganz anders aus. Da wir Sie in der Regel auch persönlich kennen, sind wir gerne auch bereit Ihnen die Google Koordinaten Ihres möglichen Ferienhauses vorab zur besseren Einschätzung der Lage zur Verfügung zu stellen. Rufen Sie kurz an, oder schicken Sie uns einfach ein E-Mail.

Grundsätzlich ist das Grillen mit offenem Feuer im Sommer (Mai bis Oktober) in Andalusien aber auch in anderen Ländern Südeuropas verboten. Dieses Verbot hält die Gäste in Andalusien nur extrem selten davon ab, trotzdem zu grillen. Wichtig ist an dieser Stelle vor allem, dass Sie besonders gut aufpassen, wenn Sie dennoch grillen. Gefährlich ist allzu großer Funkenflug und vor allem das Entsorgen heißer Asche im Garten. Immer wieder lösen unachtsame Touristen Großbrände aus und das ist für viele Menschen lebensgefährlich und der Verursacher muss dazu auch noch die nicht gerade unerheblichen Kosten übernehmen.

Im übrigen ist es auch verboten Zigarettenkippen wegzuwerfen oder Glas im Campo zu entsorgen, da beides zu einer erhöhten Brandgefahr führt.

In den meisten Ferienhäusern und Appartements werden Sie eine Grundausstattung in der Küche vorfinden. Normalerweise sind also Dinge wie Kaffee, Kaffeefilter, Tee, Salz, Zucker, diverse Gewürze, Spülmaschinentabs aber auch Waschpulver, Toilettenpapier u.s.w. vorhanden.

Allerdings trifft das leider nicht auf alle Ferienobjekte zu, denn immer dort, wo die letzten Gäste alle Vorräte aufgebraucht, diese aber nicht wieder aufgefüllt haben, kann es an dem einen oder dem anderen fehlen. Das kommt zwar nur recht selten vor, aber es kommt leider immer wieder mal vor. Daher können wir Sie nur bitten, dafür zu sorgen, dass Ihre Nachmieter auch die Vorräte vorfinden, die auch Sie vorgefunden haben.

Einen Rechtsanspruch auf eine derartige Grundausstattung können wir nicht gewähren.

Darüber hinaus sind die Küchen in der Regel sehr gut ausgestattet, was aber nicht immer zwangsläufig heißt, dass Sie immer diverse Backformen, Küchenwaagen oder Knoblauchpressen vorfinden. In manchen Häusern ist das sicherlich der Fall, aber eben nicht in jedem.

Selbstverständlich gibt es in jedem Haus warmes und kaltes Wasser, eine deutsche Kaffeemaschine, einen Kühlschrank, ausreichend Besteck und Geschirr, Töpfe, diverse Kochutensilien ... sowie die in der Beschreibung explizit erwähnten Geräte (z.B. Spülmaschine, Wasserkocher, Toaster ...).

In allen Ferienobjekten werden Sie selbstverständlich neben Bettwäsche auch Handtücher vorfinden. Pro Person und Woche werden Ihnen 2 Handtücher (i.d.Regel keine Strand- Dusch- oder Badetücher!!! Auch nicht zubuchbar!) zur Verfügung gestellt.

Die Betten sind bei Ihrer Ankunft bereits frisch bezogen, die Handtücher liegen in der Regel auf den bezogenen Betten (siehe Bild) oder befinden sich im jeweiligen Schlafzimmerschrank. Bleiben Sie 2 oder mehr Wochen, wird Ihnen pro Person eine zweite Bettwäschegarnitur auf das Bett gelegt.

Wenn Sie sich für den Kauf einer Ferienimmobilie in Andalusien an der Costa del Sol interessieren, sollten Sie sich immer an einen seriösen Makler wenden. Wir raten Ihnen dringend ab, eine Immobilie direkt vom Verkäufer zu erwerben, ganz besonders, wenn Sie weder die spanische Sprache perfekt beherrschen und mit den rechtlichen Gegebenheiten in Andalusien nicht vertraut sind.

atürlich kostet ein Immobilienmakler Geld, meist sogar recht viel Geld - und manchmal fragt man sich auch, ob diese Provision in dieser Höhe überhaupt gerechtfertigt und fair ist. Aber dafür können Sie sich auch ziemlich sicher sein, dass mit dem Kauf Ihres Traumferienhauses alles in Ordnung geht und Sie müssen später auch kein schlimmes Erwachen befürchten - Sie wären nicht der Erste, der in Andalusien eine bittere und teure Enttäuschung erlebt. Daher empfehlen wir Ihnen, immer einen seriösen Immobilienmakler aufzusuchen. Diesem teilen Sie Ihre Wünsche mit und er wird sich für Sie auf die Suche nach einem geeigneten Ferienhaus machen und auch die ganzen, ziemlich umfangreichen Vorbereitungen und Prüfungen für den abschließenden Termin beim Notar erledigen. Der eine oder andere Makler wird SIe auch gerne nach dem Kauf in Sachen Reparaturen, Gartenpflege, Poolreinigung, Umbauten ... betreuen.

Wenn Sie in der Axarquía ein Haus kaufen möchten, können wir Ihnen gerne den einen oder anderen seriösen Immobilienmakler empfehlen - wir selbst vermieten nur Ferienhäuser und verkaufen Sie nicht. Schicken Sie uns ein E-Mail und wir antworten normalerweise innerhalb von ein paar Stunden.

Da auch wir zwei kleine Hunde (Dali und Fips) haben, wissen wir sehr gut aus eigener Erfahrung, wie schwer es ist, mit seinem Hund im Urlaub ein Zimmer oder auch ein Haus zu finden, in dem auch unsere Vierbeiner willkommen sind. In unserem Angebot werden Sie eine große Auswahl an Ferienhäuser finden, bei denen auch Hunde gern gesehene Gäste sind. Dies erkennen Sie in der Übersicht unter Merkmalen und auf der Startseite der jeweiligen Häuser ganz unten in der Tabelle. Allerdings gab es in der Vergangenheit einige Eigentümer, die schlechte Erfahrungen gemacht haben und daher in ihrem Haus nun keine Tiere mehr erlauben. Daher möchten wir Sie bitten, besonders darauf zu achten, daß Ihr Vierbeiner nicht mit dazu beiträgt, dass auch weitere Eigentümer ein Hundeverbot aussprechen! Das wäre schade für all die, die ihren Hund mit in den Urlaub nehmen möchten und auf Ihre Vierbeiner achten.

Hierbei ist darauf zu achten, dass der Hund nicht in den Pool gehen darf! Dies hat nicht nur hygienische Gründe, sondern die Wasserfilter verstopfen (wir haben in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen trotz Hinweis gemacht) und das Wasser mußte vollständig abgelassen werden sowie die komplette Filteranlage ausgetauscht werden. Diese Kosten von ca. 1.300,- Euro inkl. Wasseraustausch wurden dann dem Kunden vor Ort in Rechnung gestellt. Ebenso versteht es sich von selbst, daß der Hund auch nicht auf die Couch oder in die Betten gehen darf und der Hundekot auf dem Grundstück von Ihnen entsorgt wird!

In vielen Urlaubsunterkünften, die wir anbieten, sind auch Hunde (maximal 2) sehr willkommene Gäste. Da aber u.a. die Hundehaare die Endreinigung teilweise gewaltig verlängern, erheben die Eigentümer für einen Hund eine zusätzliche Gebühr von 8,- Euro pro Tag.

Die Gegend um Cómpeta bietet sich vor allem in den etwas "kälteren Monaten" (September bis Mai) an, zu wandern oder stundenlang spazieren zu gehen. Jeder Hundebesitzer weiß selbst, wie gerne die Vierbeiner mit den Herrchen spazieren gehen - je länger desto besser. Eine Leine ist bei diesen Spaziergängen meist nicht nötig, da Sie kaum auf Autos treffen werden. Außerdem liegen die meisten der angebotenen Häuser abseits von normalen Straßen, so dass der Hund nicht zwingend an der Leine gehen muss, während man selbst die Sonne genießt.

Wenn Sie Ihren Hund mit in die Dörfer nehmen, so ist es ratsam, diesen im Ort an die Leine zu nehmen. Auch wenn die Einwohner von Cómpeta, Sayalonga ... mittlerweile an Touristen gewöhnt sind, so bleibt jedoch eine andere Einstellung zu Hunden. Bitte lassen Sie Ihren Hund nie unbeobachtet herumstreunen, da früher immer mal wieder Gift entdeckt wurde, welches ziemlich herzlose Menschen auslegen. Gott sei Dank haben wir schon lange nichts mehr über solch einen Fall gehört.

Einige unserer Gäste bleiben mit ihren Hunden im so genannten "Winter" teilweise auch einige Monate, weil es für Mensch und für Tier in diesem Klima sehr erholsam und auch sehr gesund ist. Aber bitte achten Sie unbedingt darauf, dass Ihr Vierbeiner ausreichend gegen Reisekrankheiten (z.B. Leishmaniose...) geimpft ist bzw. eine entsprechende Prophylaxe in Zusammenarbeit mit Ihrem Tierarzt vorgenommen wurde.

Um Ihre Haustiere nach Spanien mitnehmen zu dürfen, müssen Sie bei Ihrer Einreise nach Spanien beim Zoll ein Herkunfts- und Gesundheitszeugnis gemäß dem internationalen Modell vorlegen, das von einem offiziell zugelassenen Tierarzt des Herkunftslandes ausgestellt sein muss. In diesem Zeugnis müssen außerdem Datum und Art der Impfungen, besonders Tollwutimpfungen, die das Tier erhalten hat, aufgeführt sein. Empfehlenswert ist auch der Abschluss einer Hundehaftpflichtversicherung (Jahresbeitrag ca. 40,- Euro) bei der Mietschäden gleich mitversichert sind.

In Restaurants ist es im Allgemeinen nicht erlaubt, seinen Hund mit zu bringen, allerdings ist es normalerweise kein Problem, wenn man draußen sitzt. Auch an vielen Stränden besteht vor allem in der Hauptsaison ein Hundeverbot. In der Neben- und in der Zwischensaison gibt es hingegen in der Regel keine Probleme einen Strandspaziergang mit seinem Hund zu unternehmen, oder einen Strandtag mit Hund einzulegen.

Sollte es Ihrem Vierbeiner im Urlaub einmal nicht so gut gehen, so finden Sie einen netten und kompetenten Tierarzt in Cómpeta.

Wenn Ihnen in Ihrem Ferienhaus ein Kaminofen oder ein Kamin zur Verfügung steht, können Sie bei den meisten Objekten eine Ladung Holz (meist Olivenholz) über uns bestellen lassen. Der Preis beträgt für die ca. einen Raummeter große Holzlieferung zwischen 70,- Euro und 90,- Euro, je nach Lage Ihrer Unterkunft. Eine solche Fuhre reicht mind. 1 - 2 Wochen, natürlich je nachdem wie oft Sie einheizen. Das Holz wird Ihnen bis vor die Haustür Ihres Ferienhauses gebracht - meist schon einen Tag nach Ihrer Bestellung. Bitte rufen Sie uns an und am besten schicken Sie uns parallel auch ein E-Mail, wenn Sie Holz benötigen. Natürlich können Sie sich auch schon vor Ihrem Einzug in Ihr Ferienhaus über die Details dieser Holzlieferung informieren bzw. eine Fuhre bestellen.

Nahezu alle Tankstellen in der Gegend von Cómpeta, Sayalonga und Torrox bieten seit einigen Jahren auch Holz in handlichen Säcken an. Allerdings ist dieses Holz vergleichsweise teuer und Sie können damit höchstens 1 - 2 Abende intensiv einheizen. Das ist eine prima Alternative, wenn Sie nur ab und zu den Kamin befeuern möchten, wenn Sie dies aber jeden Tag machen möchten auf die Dauer eine möglicherweise teure Angelegenheit.

Besonders im Winter kann es auch in Andalusien an der Costa del Sol durchaus in den Häusern kalt werden, da oft eine Zentralheizung fehlt und auch die Isolation der Häuser meist nicht dem gewohnten Standard in Holland, der Schweiz, Österreich oder Deutschland entspricht. Für all die, die zwischen November und April nach Südspanien kommen, kann je nach Wetterlage eine Holzlieferung durchaus interessant sein. Bitte denken Sie auch daran, sich in einem der Supermärkte einige feste Anzündhilfen zu besorgen.

Wir legen schon seit einigen Jahren besonderen Wert darauf, dass die möglichst viele Ferienhäuser über einen eigenen Internetanschluss (alle W-Lan, also auch für iPads geeignet) verfügen. Heute ist das bei 100 % aller angebotenen Ferienhäuser der Fall. Die Verbindung zur Außenwelt wird gerade bei einem Ferienhaus im Campo, also abseits der Dörfer und Städte, immer wichtiger.

Die meisten Internetanschlüsse im Campo - so nennt sich das Land / Feld rings um die kleinen Ortschaften - von Algarrobo, Cómpeta, Canillas de Albaida, Sayalonga oder Torrox funktionieren meist über Funkverbindungen. Am jeweiligen Ferienhaus wurde also eine Antenne installiert, die wiederum auf einen größeren, recht starken Sender ausgerichtet wurde. So werden die Informationen von und zu der Antenne aus dem Haus übertragen. Nur in seltenen Ausnahmefällen gibt es hier in dieser Gegend Häuser, denen eine Telefonleitung zur Verfügung gestellt wurde, wie man das z.B. in Deutschland gewohnt ist.

Manch einem werden die Kosten für den Internetzugang von in der Regel 28,- Euro pro Woche hoch vorkommen. Allerdings bitten wir hier zu beachten, dass einige Eigentümer bei ganzjähriger Nutzung normalerweise schon mehr als 400,- Euro pro Jahr für den Internetzugang an den jeweiligen Provider zahlen müssen. Hinzu kommen noch die Kosten für die Antenne, den Router, die Wartung und für den erstmaligen Anschluss.

Die verschiedenen Betreiber dieser Funkverbindungen arbeiten mit sehr unterschiedlichen Qualitätsstandards, sind aber schon seit einiger Zeit erstaunlich zuverlässig geworden. Auch die Übertragungsgeschwindigkeiten sind heute schon erfreulich schnell und können teilweise sogar schon mit ADSL-Bandbreiten in Deutschland mithalten. Trotzdem kann man hier im Hinterland von Andalusien nicht den Standard wie z.B. in Deutschlands Großstädten erwarten. Mit Ausfällen ist immer mal zu rechnen und auch die down- und upload-Geschwindigkeiten gehen immer mal wieder total in den Keller. Ein Stromausfall - und dieser kommt vor allem im Winter und im Herbst hin und wieder vor - und schon gibt es kein Internet mehr.

Bitte vermeiden Sie auch in Ihrem Urlaub verstärkt größere Videos oder Musiktitel herunter zu laden. Dies erzeugt u.U. einen stark erhöhten Traffic und kann bei Übertreibung dazu führen, dass andere user des Providers keine oder nur eine sehr langsame Verbindung zum Internet haben. Dann wird der Provider u.U. Ihren Anschluss vorübergehend abschalten.

Einen Internetanschluss können wir Ihnen ebenfalls nur für Ihre gesamte Urlaubszeit zur Verfügung stellen. Eine Internetbuchung z.B. tageweise, oder nur für die erste oder aber die letzte Woche Ihres Urlaubs ist in der Regel nicht möglich.

Wichtig: Bitte buchen Sie den Internetanschluss immer zusammen mit Ihrer Ferienunterkunft - auch wenn der Internetzugang kostenlos sein sollte. Wenn Sie den Internetzugang erst später dazu buchen, kann es in Einzelfällen dazu kommen, dass wir Ihnen diesen aus technischen Gründen nicht mehr zur Verfügung stellen können.

Es versteht sich von selbst, dass wir Ihnen lediglich den Zugang zum Internet, nicht aber ein Laptop oder einen PC zur Verfügung stellen. Sie müssen also Ihr eigenes Laptop, Tablet, Smartphone ... in den Urlaub mitnehmen!

In einigen Häusern und Appartements werden Sie kostenlos ein Kinderreisebett und/oder einen Hochstuhl für Ihre Kleinen vorfinden. Dies ist dann entsprechend vermerkt.

Bei allen anderen Häusern bieten wir Ihnen die Möglichkeit ein Kinderreisebett und/oder einen Hochstuhl bei uns zu mieten. Bitte geben Sie uns rechtzeitig Bescheid, wenn Sie von diesem Angebot Gebrauch machen möchten, da wir nur eine begrenzte Anzahl an Kinderreisebetten und Hochstühlen zur Verfügung haben. Die Mietpreise übergeben Sie bitte in bar und abgezählt an Ihrem Anreisetag dem "Schlüsselkind". Nähere Informationen zu Ihrem Schlüsselkind erhalten Sie nach Eingang der Restzahlung.

Wir empfehlen Ihnen, ein Kinderreisebettchen und/oder einen Hochstuhl bereits sofort bei Ihrer Buchung mit zu bestellen, auch wenn es Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt wird. In seltenen Fällen kann es nämlich vorkommen, dass der Eigentümer vom Zeitpunkt Ihrer Buchung bis zu Ihrem ersten Urlaubstag sein Kinderreisebett und/oder Hochstuhl nicht mehr anbieten will oder kann. In solchen Fällen fragt uns der Eigentümer, ob es in der Zukunft eine Buchung mit Kinderreisebett und/oder Hochstuhl (Kinderstuhl) gibt und wenn das nicht der Fall ist nehmen wir die Eigenschaft "kostenloses Kinderreisebett" und/oder "kostenloser Hochstuhl" vom Netz und die Ferienunterkunft wird nicht mehr in der Form angeboten.

Auch wenn Sie ein Kinderreisebett und/oder einen Hochstuhl von uns mieten möchten bitten wir darum, dass Sie bereits bei Ihrer Buchung danach fragen, weil wir nur eine begrenzte Anzahl zur Verfügung haben.

Bitte beachten Sie, dass ein von Ihnen bestelltes kostenpflichtiges Kinderreisebett und/oder Hochstuhl extra zu Ihrem gebuchten Ferienhaus gebracht werden muss. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie die Gebühren hierfür trotzdem bezahlen müssen, auch wenn Sie sich -vdies kam in der Vergangenheit vor - spontan vor Ort dazu entscheiden, dass dies nicht mehr benötigt wird!

Vor allem in den Sommermonaten Juli und August kann es in Andalusien wirklich sehr heiß werden; 40 Grad und mehr werden hier des öfteren erreicht. Meist dauern diese Hitzeperioden aber nicht sehr lange an, so dass Klimaanlagen nicht ein echtes "Muss" in der Sommerzeit sind. Gerade ältere Häuser haben noch sehr dicke Natursteinwände, die die Hitze viel besser dämmen, als das bei neueren Gebäuden der Fall ist. Auch Gärten, die auf vielen Grundstücken angelegt wurden, halten die Hitze etwas ab und der Wind, der in den Bergen meist ganz leicht weht, tut sein übriges.

Natürlich können Klimaanlagen durchaus von Vorteil sein, müssen es aber nicht in jedem Fall. Vor allem dann nicht, wenn man die Klimaanlage den ganzen Tag auf der Höchststufe laufen lässt und dann ständig von den warmen Terrassen ins kalte Haus nach innen geht. Erkältungen sind die zwangsläufig die logische Folge.

Wer hat schon gerne eine laufende Nase im Sommer? Daher können wir Sie nur im eigenen Interesse bitten, die Klimaanlagen in den Ferienhäusern sinnvoll einzusetzen. Wir z.B. machen in den heißen Monaten die Klimaanlage nur abends ca. 30 Minuten vor dem schlafen gehen im Schlafzimmer an, so dass die Temperatur im Schlafzimmer ca. 28 Grad beträgt, wenn wir dann wirklich einschlafen. Auch wenn wir mal einen Abend innen verbringen läuft die Klimaanlage, vorausgesetzt draußen ist es wirklich unerträglich heiß. Um zu vermeiden, dass Strom unsinnig verbraucht wird, gilt für die meisten Ferienhäuser folgende Regelung; "Die Nutzung der Klimaanlage erfolgt nach Verbrauch. An Ihrem An- und Abreisetag lesen wir mit Ihnen zusammen den Stromzähler ab. Liegt der Verbrauch über der im Mietpreis bereits enthaltenen Menge von 150 kw pro Woche, so wird für diesen Verbrauchsteil eine zusätzliche Zahlung in bar (der Preis pro kw ist angegeben) fällig. Bei vernünftigem Stromverbrauch kann man mit ca. 100 - 200 kw pro Woche (je nachdem wie intensiv die Klimaanlage und die anderen Stromverbraucher genutzt werden) rechnen".

Gerade durch die vielen Auswanderer-Serien im deutschen TV hat sich in der letzten Zeit die Nachfrage nach Mietobjekten für eine längerfristige Zeit in Andalusien bzw. im Süden von Spanien enorm erhöht. Viele Anfragen resultieren lediglich aus einer Laune heraus und sind oft alles andere als gut überlegt. Wir empfehlen jedem, der längerfristig in Andalusien leben möchte, sich möglichst die Gegend und die möglichen Ferienhäuser vorher in Ruhe anzusehen - vor allem, wenn Sie mit Kindern auswandern möchten. Mieten Sie sich ein günstiges Appartement und "klappern" Sie 2 Wochen die Gegend und die in Frage kommenden Ferienhäuser ab. Alles andere hat wenig Sinn, zumindest dann nicht, wenn Sie die Gegend überhaupt nicht kennen.

Bitte haben Sie auch Verständnis dafür, dass wir nicht in der Lage sind, Fragen über Schulen, Schulpflicht, Existenzgründungen, Geschäftsmodelle, Jobs, Steuern, Autoversicherungen ... zu beantworten. Gesetze, Verordnungen und Auslegungen ändern sich sehr schnell in Andalusien bzw. in ganz Spanien, daher empfehlen wir Ihnen diesbezüglich eine sachkundige Gestoria (Serviceunternehmen, die gegen Bezahlung u.a. Behördengänge für Privatleute übernehmen) vor Ort zu kontaktieren. Die unter der Rubrik "Langzeitvermietung" aufgelisteten Häuser werden sowohl langfristig (i.d.R. zw. 3 und 6 Monate) als auch kurzfristig (bis zu 4 Wochen) vermietet. Die dort aufgeführten, monatlichen Preise gelten nur bei einer Mindestmietdauer von drei Monaten, aber nie für ein oder zwei Monate bzw. auch 6 Wochen - schon gleich gar nicht in der Sommerzeit! Wir bekommen immer wieder Anfragen von ganz schlauen Interessenten, die dann ein Haus im Juli für einen oder 2 Monate mieten möchten und dann aber ganz enttäuscht (manche auch verärgert) sind, wenn sie nicht den Preis zahlen müssen, der unter Langzeitmiete monatlich ausgewiesen ist. Natürlich wird kein Eigentümer ein Haus für 1.000,- Euro im Monat Juli vermieten, wenn er schon für eine Woche diesen Preis in der Hauptsaison erzielen kann.

Zur Vertragserstellung werden zwingend die Namen und Vornamen und die genauen Anschriften aller Mieter, die Telefon- und Mobilnummer sowie die Personalausweisnummer(n) des/der Hauptmieter benötigt. Nach Erhalt all dieser Daten, fertigen unsere Partner bzw. die Eigentümer selbst einen Mietvertrag in spanischer und falls nötig auch in deutscher Sprache aus und senden Ihnen diesen per E-Mail zu. Dieser muss dann entsprechend ergänzt und unterschrieben per Fax dem Vermieter bzw. unseren Partnern zurückgesandt werden. Nach Erhalt des unterschriebenen Mietvertrages und Eingang der Kaution in Höhe von i.d.R. 2 Monatsmieten wird Ihnen der vom Vermieter gegengezeichnete Mietvertrag zurückgeschickt.

Normalerweise werden Wasser, Gas und Strom extra berechnet. Die Höhe der Kosten, die Sie hier erwartet, hängt natürlich primär von Ihrem persönlichen Verbrauch ab, aber wir bezahlen z.B. für unser Haus hier an der Costa del Sol rund 60,- Euro an Wasser und Strom pro Monat. Wenn Sie natürlich Elektroradiatoren im Winter ununterbrochen laufen lassen, können sich die genannten Kosten schnell vervielfachen. Im Winter sind daher (wenn es keine - gerade im Winter empfehlenswerte - Zentralheizung gibt) die meist vorhandenen Gasöfen eine noch relativ günstige Alternative zu den Elektroradiatoren.

Auch unsere Eigentümer haben sich nun - wie in vielen anderen Destinationen auch seit Jahren üblich - dazu entschlossen, ihre Ferienhäuser wenn möglich nahezu nahtlos bebuchen zu lassen.

Aus diesem Grund möchten wir Sie darauf hinweisen, dass wir bei unseren Ferienhäusern keine Buchungen im Namen unserer Eigentümer mehr annehmen können, bei denen Buchungslücken von 3 - 6 Tagen entstehen.

In nahezu allen südlichen Ländern gibt es mittlerweile die so genannten Wochenmärkte. Dort findet man neben den originären Verkäufern von Fisch, Obst, Gemüse und sonstigen Lebensmittel heutzutage auch jede Menge Verkäufer, die nahezu alles andere was das Herz begehrt feil bieten. Von Klamotten jeglicher Art über Schuhe (durchaus preiswert), Keramik, second hand Sachen, Haushaltswaren und Kinderspielzeug findet man eigentlich so gut wie alles. Genau das Richtige für den Urlaub, aber bringen Sie etwas Geduld mit, denn gerade die Einheimischen stört es nicht im geringsten, wenn sie mit Kinderwägen in der Menschenmenge völlig entspannt ein manchmal auch längeres Schwätzchen abhalten und man sich im Stau regelrecht vorbeimogeln muss. Sie sind eben in Andalusien und da gehen die Uhren eben anders.

Bei den meisten Ferienobjekten, die wir hier in Andalusien anbieten, empfehlen wir, sich einen Leihwagen zu mieten. Sicherlich kann man auch mit einem Taxi zu dem gewählten Ferienobjekt fahren, dies dürfte aber bei den meisten Ferienhäusern auf die Dauer zu teuer werden.

Selbstverständlich steht es Ihnen frei, bei einem Mietwagenverleiher Ihrer Wahl den gewünschten Mietwagen zu buchen. Und manchmal ist der billigste Anbieter auch ein guter oder zumindest ein akzeptabler Anbieter.In der letzten Zeit kam es allerdings immer häufiger vor, dass das eine oder andere Fahrzeug einen Defekt hatte. Das kommt natürlich auch im besten Haus vor und ist erst einmal nichts Außergewöhnliches.

Leider mussten wir auch feststellen, dass sehr oft die Servicemitarbeiter der Mietwagenverleiher eben nicht wie überall versprochen Deutsch oder Englisch sprachen. Meist wird bei Problemen oder einem Defekt des Mietwagens gleich ein Abschleppwagen beauftragt dessen Fahrer außer andalusisch keine weitere Sprache beherrscht. Und wenn dann der Mietwagen auch noch am gebuchten Ferienhaus den Dienst versagt hat, weiß der Fahrer des Abschleppwagens nicht, wohin er fahren muss (im Campo bzw. auf dem Land oder in den Bergen gibt es keine Straßennamen).

Wir bzw.unser deutschsprachiger Partner in Torrox Pueblo bieten mit Rental Car Planet und Autos 2000, zwei in Torre del Mar und in Torrox Costa ansässigen, kleineren spanischen Verleiher an (siehe linke Navigation unter "Mietwagen"). Die Preise liegen sicher im günstigsten Bereich und wenn es einmal zu einem Problem kommen sollte werden unsere Partner für Sie die Übersetzung machen bzw. die Koordination einer Reparatur oder eines Austausches des Mietwagens übernehmen. Bei Autos 2000 sprechen zudem alle Mitarbeiter perfekt Deutsch. Alternativ bieten wir Ihnen noch Sunny Cars an - eine deutsche Mietwagenfirma, die seit gut 20 Jahren das Mietwagengeschäft weltweit erfolgreich betreibt. Der Service von Sunny Cars direkt ist wirklich sehr gut, das Preis-Leistungsverhältnis in der Regel ebenfalls. Bitte klicken Sie auf den Link und lassen Sie sich ein Angebot berechnen , so dass Sie dieses mit den Preisen und den Bedingungen von Rental Car Planet und Autos 2000vergleichen können.

Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen - auch unseren Gästen - bei Problemen mit den Autoverleihern Record Cars oder Gold Cars nicht mehr behilflich sein können. Unsere letzten Erfahrungen mit diesen Firmen waren alles andere als positiv. Wir haben endlose Telefonate führen müssen, sehr viel Zeit verschwendet und uns immer wieder über mehr als merkwürdige Aussagen und Verhaltensweisen dieser Mietfirmen ärgern müssen. Die meisten Ferienhäuser liegen in den Bergen von Andalusien, sind also oft nur über kurvige Landstraßen erreichbar - die Höhenangaben finden Sie jeweils auf der Startseite. Manchmal führt das letzte Stück auch über unbefestigte Feldwege, bei denen es keine Leitplanken gibt. Bei der Auswahl Ihres Mietwagens empfehlen wir Ihnen darauf zu achten, dass je nach Personenzahl und Gepäck der Motor ausreichend Kraft hat. Mit einem voll beladenen Smart mit 45 PS (z.B. CDI Passion oder CDI Pure) könnte es bei dem einen oder anderen Ferienhaus etwas schwerer werden, die Steigungen hinauf zu kommen. Sollten Sie hier unsicher sein, sprechen Sie uns bitte an - wir kennen jedes Haus persönlich und natürlich auch die entsprechenden Zuwegungen.

Bei nahezu allen Ferienobjekten beträgt die Mindestmietdauer 7 Tage, in wenigen Ausnahmefällen können es auch mal 3 Tage sein. Wenn Sie weniger Tage als die aufgeführte Mindestmietdauer bleiben wollen bzw. können, ist das aber auch kein Problem, allerdings müssen Sie den Preis für die Mindestmietdauer bezahlen.

Wir kommen immer wieder Anfragen von Gästen, die ein Motorrad, einen Roller oder ein Quad mieten möchten. Es öffnen zwar immer mal wieder Firmen, die solche Fahrzeuge anbieten, meist schließen die Läden aber schneller, als sie eröffnet wurden. Von daher können wir nur hoffen, dass die unten genannten Anbieter noch lange existieren.

Seit neuestem kann man aber auch in Nerja (ca. 1/2 Stunde Autofahrt in östlicher Richtung von Sayalonga, Cómpeta und Archez entfernt, von Algarrobo und Torrox ist der Weg etwas kürzer) 125er und 250er Roller mieten. Die Preise bewegen sich im mittleren Bereich. Mehr Infos finden Sie hier: http://www.competa-online.de/pay/pueblos/nerja/roller-leihen.htm

In Herradura (ca. 45 Minuten östlich von Cómpeta und Torrox) gibt es einen kleinen Laden, der schon seit Jahren Motorräder verleiht. Wir haben dort selbst schon einige Male eine BMW 650 GS geliehen und waren mit dem Service und vor allem mit dem Zustand der Maschinen sehr zufrieden. Hier der Internetlink: http://www.hispania-tours.de/motorradmiete/bmw-mietmotorrad-spanien/

Tagestouren für Motorradfahrer gibt es in Andalusien wie Sand am Meer. Interessanter sind die Touren aber in der Gegend der östlichen Costa del Sol, Granada und der Costa Tropical, weil es hier viel mehr Berge und Kurven gibt und die Gegend viel interessanter ist. Eine sehr interessante Liste von schönen Motorradtouren finden Sie hier (Motorradtouren Andalusien).

Ein Anbieter für Quads ist uns derzeit aber leider nicht bekannt. Sehr interessante und empfehlenswerte Ausflüge mit einem Buggy werden wir Ihnen hier in Kürze vorstellen.

Leider gibt es für die Ferienhäuser, die wir im Campo von Archez, Algarrobo, Cómpeta, Sedella, Torrox ... anbieten keine Müllabfuhr, die den Müll der Gäste mitnimmt!!! Die Ferienhäuser liegen über einen sehr großen Bereich verstreut und sind teilweise auch recht schwer zu erreichen (zumindest mit einem großen Müllwagen) daher ist es nicht ganz einfach und vor allem wäre es enorm teuer, einen solchen Service auch für die Ferienhäuser im Campo einzuführen.

Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Müll immer zu den zentralen Müllsammelstellen zu bringen. In Cómpeta ist eine solche ebenso am normalen Treffpunkt wie in Sayalonga oder Algarrobo, in Torrox entweder auf der Verbindungsstraße nach Cómpeta oder am nördlichsten Kreisel, in Archez an der Kreuzung nach Corumbela ... Auf jeden Fall sind diese Sammelstellen auch für unsere nicht ortsunkundige Gäste einfach zu finden. Zugegebenermaßen muss man sich daran zwar gewöhnen, aber schon nach ein paar Tagen nehmen Sie automatisch den Müll mit, wenn Sie ins Auto steigen und einen Ausflug machen oder hinunter an die Küste fahren.

Bitte hinterlassen Sie auf keinen Fall Ihren Müll / Abfall / leere Flaschen ..., so wie die Gäste es z.B. auf dem Bild rechts taten. Es ist für die Putzgeschwader sehr unangenehm den Müll der Gäste mitzunehmen, zumal die Putzleute sehr oft nur mit einem Roller zu den Häusern kommen und es ihnen so nahezu unmöglich ist, alles auf einmal mitzunehmen.

Schon jetzt bedanken wir uns recht herzlich für Ihre Mithilfe!!!

Wie im Text bereits beschrieben wird in der Regel ein Nachtzuschlag von 30,- Euro fällig, wenn Sie nach 22:00 am vereinbarten Treffpunkt ankommen; wenn Sie nach 24:00 ankommen, werden 50,- Euro fällig. Bitte zahlen Sie diesen Betrag der Person (unser "Schlüsselkind"), die Sie zu Ihrem Ferienhaus begleiten wird, abgezählt in bar am Treffpunkt aus.

Ankünfte nach 02:00 morgens können wir normalerweise nicht mehr annehmen, bitte setzen Sie sich in solch einem Fall vor Ihrer Buchung wegen einer Lösung mit uns in Verbindung.

In den Mietpreisen der Ferienobjekte sind die Kosten für Strom, Wasser, Gas (zum kochen), Bettwäsche, Handtücher und die Endreinigung bereits enthalten. Hierüber gibt es klare und eindeutige gesetzliche Regelungen in der Preisabgabeverordnung. Versteckte und damit rechtlich nicht zulässige Zusatzkosten, die den Mietpreis nur auf den ersten Blick niedrig erscheinen lassen, werden Sie bei uns nicht finden. Wir bitten aber die nachfolgenden Besonderheiten zu beachten:

Bei Ferienunterkünften mit Klimaanlagen ist der kostenlose Stromverbrauch pro Woche auf 150 kw/h limitiert. Wer mehr Strom nutzt, muss am Ende seines Urlaubs 0,27 Euro pro kw/h nachzahlen. Allerdings reichen die 150 kw/h bei normalem Gebrauch der Klimaanlagen in der Regel völlig aus. Diese Limitierung soll nur vermeiden, dass die Klimaanlagen den ganzen Tag auch bei geöffneten Fenstern und Türen laufen und somit Strom verschwendet und vor allem die Umwelt völlig unnötig zusätzlich belastet wird.

Falls die Zentralheizung vom Mieter genutzt wird (fakultativ und nur dort möglich, wo dies laut Objektbeschreibung angeboten werden kann) muss in der Regel ein Zusatzbeitrag gezahlt werden.

Wer einen Internetzugang während seines Urlaubs wünscht (fakultativ und nur dort möglich, wo dies laut Objektbeschreibung angeboten werden kann) muss in der Regel 28,- pro Woche in bar am Anreisetag zahlen. Bei einigen Ferienunterkünften gibt es aber auch einen kostenlosen Internetzugang.

Gäste, die nach 22:00 am vereinbarten Treffpunkt ankommen, müssen einen pauschalen Nachtzuschlag in Höhe von 30,- Euro , nach 24 Uhr 50,- Euro an das Schlüsselkind bz. den Verwalter in bar am Anreisetag zahlen (siehe dazu auch in den FAQs unter "Nachtzuschlag").

Bei Langzeitanmietungen werden normalerweise alle entstandenen Verbrauchskosten (Wasser, Strom, Gas, Internet ...) vom Mieter selbst gezahlt.

Es hat sich offensichtlich noch nicht bei Allen herumgesprochen. Innerhalb der Europäischen Union - also auch in Spanien bzw. in Andalusien) gilt eine einheitliche Notruf-Telefonnummer, die 112. So müssen sich Reisende nur an eine einzige Nummer erinnern, über die sie umgehend Kontakt zu lokalen Rettungskräften, Polizei oder Feuerwehr erhalten. In der Regel kommt man hier mit Englisch recht weit. Diese einheitliche Notrufnummer für die gesamte EU wurde bereits im Jahre 1991 beschlossen, aber nur rund 1/4 aller EU-Bürger kennen bisher diese Nummer - kaum zu fassen!

Wir benötigen bei allen Buchungen zwingend folgende Daten aller Mitreisenden, die über 16 Jahre alt sind:

Name, Vorname, Geschlecht, Geburtstag, Personalausweisnummer, Ausstellungsdatum des Personalausweises und die Nationalität

Das ist sicherlich keine Schikane und auch keine Datensammelwut unsererseits sondern eine zwingende, gesetzlich verankerte Vorschrift der Guardia Civil in Andalusien. Dies dient nach deren Auskunft allerdings ausschließlich der Terrorbekämpfung. Bei Übernachtungen in Hotels ist das nahezu überall auf der Welt schon sehr lange gang und gäbe und längst von allen Touristen akzeptiert, aber bei der Anmietung von Ferienhäuser in Andalusien ist das durchaus noch etwas gewöhnungsbedürftig. Sicherlich gibt es auch heute noch Anbieter, die sich an diese Vorschrift (derzeit noch) nicht halten, aber wir tun es, weil wir weder für unsere Gäste noch selbst Ärger haben möchten - dafür ist Ihr Urlaub einfach zu kostbar! Wenn Ihnen die Daten bei Buchung noch nicht oder noch nicht komplett vorliegen, reichen Sie die fehlenden Daten bitte unbedingt nach.

Wer nicht glaubt, dass wir diese Angaben nur auf Grund gesetzlicher Vorgaben benötigen, kann dies gerne selbst im spanischen Gesetz direkt nachlesen (la ley orgánica 1/1992 orden int/1992/2003). Ein Zuwiderhandeln wird mit hohen Geldstrafen bestraft, die von den Gästen selbst zu tragen sind. Dies gilt bei Nichtangaben ebenso wie im Falle von bewussten aber auch von versehentlichen Falschangaben.

Grundsätzlich werden die Schwimmbäder der Ferienhäuser und Fincas, die wir auf competa-online.de anbieten, ca. einmal in der Woche gereinigt. Dabei wird auch der ph- und der Chlorwert geprüft und gegebenenfalls neu eingestellt. Diese Poolreinigung ist wichtig und absolut notwendig. Ohne diese Reinigung kann ein Pool langsam (im Sommer reichen dazu u.U. schon 1- 3 Tage) grün werden und dann kippen. Wenn ein Pool umgekippt ist, sollte aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr darin gebadet werden. Außerdem kann es bis zu 2 Wochen dauern, bis der Pool wieder klar und nutzbar ist. Also bitte den Poolreiniger, der nur bei einigen Häusern ein Deutscher ist, nicht wieder wegschicken.

Bitte haben Sie Verständnis, dass ein Poolreiniger nicht am nächsten Tag noch einmal kommen kann, nur weil es Ihnen momentan nicht genehm ist. Oft fahren die Poolboys 1/2 Stunde (z.B. im Casa Castillo) und länger, bis diese das Ferienhaus zum Pool säubern erreicht haben. Sie tragen die Verantwortung und auch die Kosten für die Generalreinigung und den Nutzungsausfall, wenn der Pool kippt, nur weil Sie den Poolboy weggeschickt haben.

Auch wenn die Poolreinigung im Mietpreis mit inbegriffen ist, möchten wir Sie bitten, während Ihres Urlaubs Blätter und/oder Insekten, die auf der Oberfläche schwimmen, mit dem am Pool liegenden Käscher aus dem Pool zu fischen.

Grundsätzlich sind die Schwimmbäder der Ferienhäuser und Fincas, die wir auf competa-online.de anbieten, nur in den Monaten April bis einschließlich Oktober zu benutzen. Es gibt ein paar wenige Ausnahmen, diese sind dann jedoch in den Beschreibungen der Häuser ausdrücklich erwähnt. Falls Sie in einer Jahreszeit kommen, in welcher der Pool abgedeckt ist und Sie diesen trotzdem nutzen möchten, fällt hierfür eine Gebühr i.H.v. 50,- Euro an, da der Pool extra für Sie abgedeckt und auch gesäubert werden muss ! Bei einer längeren Überwinterungs-Anmietung (nur die Häuser, die speziell hierfür angeboten werden) können u.U. auch in den Wintermonaten die Maintenancekosten für die Poolreinigung als Nebenkosten zusätzlich zum Mietpreis anfallen, da sich die Anmietung außerhalb der Poolsaison befindet!

Auch wenn es teilweise noch im November möglich ist, im Mittelmeer zu baden, ohne dabei zu erfrieren, sieht das bei den Schwimmbädern (leider) anders aus. Diese kühlen nämlich wesentlich schneller ab, als das Mittelmeer. Daher ist ein Baden in den Wintermonaten in der Regel ziemlich frisch, selbst im April kann ein Bad bei ungünstigen Wetterverhältnissen durchaus mehr als erfrischend sein. Normalerweise werden die Pools auch Ende Oktober/Anfang November gründlich gereinigt und mit einer Plane abgedeckt. Eine spezielle Chemikalie, die dem Wasser beigemischt wird, sorgt dafür, dass man die automatische Filteranlage abstellen kann, ohne dass das Wasser den Winter über umkippt. Mitte/Ende März wird der Pool wieder abgedeckt, erneut gesäubert, der ph-Wert wird wieder eingestellt und schon kann es wieder losgehen mit dem Badespaß.

Während Ihres Aufenthaltes wird der Pool in der Regel einmal wöchentlich gereinigt und die Chlor- und ph-Werte neu eingestellt. Also bitte den Poolreiniger, der nur bei einigen Häusern Deutsch spricht, nicht wieder wegschicken. Die Poolreinigung ist natürlich im Mietpreis mit inbegriffen, trotzdem möchten wir Sie bitten, während Ihres Urlaubs Blätter oder Insekten, die auf der Oberfläche schwimmen, mit dem Kescher aus dem Pool zu fischen. Weiterhin bitten wir Sie, sich vor dem baden abzuduschen, zumindest dort wo eine Außendusche vorhanden ist. Zu viel Sonnencreme setzt den Filter der Poolanlage zu und es besteht die Gefahr, dass der Pool dann umkippt und Sie dann 3 - 4 Tage den Pool nicht nutzen können.

Bitte achten Sie ganz besonders auf Ihre Kinder, da die meisten Pools nicht eingezäunt sind.

Wenn der Pool Ihres Ferienhauses nicht sauber sein sollte, so wenden Sie sich bitte an Ihren Ansprechpartner. Bei einigen Häusern wie z.B. bei der Finca la Huerta kommt neben dem Poolreiniger auch noch ein Gärtner um nach den Pflanzen, der Bewässerungsanlage und den Bäumen zu schauen.

Im Prinzip sind Sie natürlich während Ihres Urlaubs völlig ungestört in Ihrem Ferienhaus - bitte beachten Sie hierzu auch die Beschreibung im Webauftritt. Allerdings müssen Sie berücksichtigen, dass der Pool ein- bis zweimal die Woche gereinigt werden muss und dass gegebenenfalls auch ein Gärtner einmal die Woche für ein paar Stunden kommen kann. Falls irgendetwas defekt ist kann natürlich nach Absprache mit Ihnen auch jemand von uns oder ein Handwerker vorbeikommen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen weder für die Poolreinigung noch für die Gartenarbeiten konkrete Termine (Tag und Uhrzeit) nennen können. Weiterhin ist es uns auch nicht möglich dafür zu sorgen, dass z.B. nur weibliche Poolreiniger oder Gärtner zu Ihnen ins Ferienhaus bzw. aufs Grundstück kommen. Falls Sie einen Poolreiniger oder einen Gärtner nicht auf das Grundstück lassen, tragen Sie die Konsequenzen und das kann z.B. bei einem grünen Pool im Sommer richtig teuer werden. Selbstverständlich platzen die Mitarbeiter nicht einfach in Ihr Ferienhaus, sie machen sich natürlich vor Betreten des Grundstücks lautstark bemerkbar.

Auf unserer älteren Webseite www.competa-online.de finden Sie einen Reiseführer, bei dem die Orte und Städte alphabetisch sortiert sind. Viele Infos und jede Menge Bilder erwarten Sie dort.

Wir haben für Sie einige recht attraktive Angebote über Reiseversicherungen (Reiserücktrittversicherung, Reisegepäckversicherung, Auslands-Reiseversicherung, Krankenversicherung ...) beim MDT (Makler der Touristik herausgesucht. Bitte klicken Sie auf diesen Link).

Bei Gästen, die schon einmal bei uns gebucht haben, oder die uns persönlich bekannt sind, oder die auf besondere Empfehlung kommen, können wir bei der einen oder anderen Ferienunterkunft auch eine verbindliche Reservierung - also eine kostenfreie Vormerkung - für einen begrenzten Zeitraum vornehmen. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass wir die gewünschte Ferienunterkunft exklusiv vermieten. Weiterhin ist eine solche Reservierung nur für einen begrenzten Zeitraum gültig (z.B. 1 Woche), danach verfällt sie ohne weiteres Anschreiben automatisch. Bei allen anderen Kunden können wir generell keine Reservierungen (kostenlose Vormerkungen) vornehmen. Wir bitten hier um Verständnis.

Wir haben für Sie eine Übersicht mit einer Kurzbeschreibung und einem Bilde von rund 30 Restaurants, Cafes, Kneipen, Tapas-Bars ... in der Gegend um Cómpeta, Torrox und Sayalonga erstellt. Diese Übersicht ist nach Orten sortiert und dann alphabetisch nach den gelisteten Lokalitäten. Wir versuchen diese Übersicht nicht nur auf dem Laufenden zu halten sondern auch nach und nach durch weitere Restaurants ... zu ergänzen. Daher sind wir dankbar, wenn Sie uns hierbei mit Informationen etwas unterstützen. Diese Übersicht finden Sie auf unserer alten Webseite www.competa-online.de.

Leider bieten wir keine behindertengerechte Ferienhäuser und leider auch kein behindertengerechtes Appartement an. An der Küste wäre dies eventuell möglich, da die Gegend eben ist, aber in den Bergen ist mit einem Rollstuhl auch nicht im Geringsten an ein Vorwärtskommen zu denken. Die Wege sind oft nur Feldwege mit kleinen und größeren Löchern, vielen Steinen, manchmal sehr eng und oft auch sehr steil. Auch in den Dörfern in den Bergen, in den pueblos blancos (Cómpeta, Torrox, Canillas de Albaida, Sayalonga, Archez ...), sind die Straßen oft sehr steil und eng und schwer überwindbare Hindernisse sind an jeder Ecke zu sehen. Für Rollstuhlfahrer wird es hier sehr, sehr schwer.

Viele Gäste denken, dass ein Salzwasserpool (wie z.B. in der Casa Centenillo) genauso salzig ist, wie das Meer. Das ist aber nicht richtig! Das Wasser in diesen Pools ist nur leicht salzhaltig (ca. 8 mal weniger als das Wasser im Mittelmeer). Der Salzgehalt liegt in diesen Pools bei ca. 0,3 - 0,5 %, d.h. in einem Kilogramm Poolwasser sind durchschnittlich 3 - 5 Gramm Salz enthalten.). Zum Vergleich: das Meerwasser und auch die Nordsee haben einen Salzgehalt von ca. 3,5 % und das Mittelmeer sogar von ca. 3,8 %.

Der Salzgehalt des europäischen Mittelmeeres liegt mit etwa 3,8 Prozent erstaunlicherweise deutlich höher als der Salzgehalt des Atlantiks oder der Nordsee mit ca. 3,5 Prozent. Dies ist eine Folge der starken Verdunstung, die nicht mehr durch den Zufluss von Flüssen, und Bäche ausgeglichen werden kann. Zur starken Verdunstung tragen auch die trockenen Winde bei, die das ganze Jahr über vor allem von Nordwesten das Mittelmeer erreichen. Je weiter man in Richtung Osten geht, desto salziger wird das Wasser im Mittelmeer. Vor der Küste Kleinasiens haben wir dann schon über 3,9 % Salzgehalt.

Was für den einen "sauber" ist, ist es für den anderen noch lange nicht. Spinnen scheinen besonders schnell und tüchtig zu arbeiten. Gerade noch geputzte Scheiben und Fußböden können bei entsprechender Witterung flugs wieder voller Sand oder Staub sein.

Selbstverständlich geben sich die Damen und Herren, die die Ferienobjekte säubern, große Mühe, um Ihren Ansprüchen gerecht zu werden. Auch wir machen immer wieder stichprobenartige Kontrollen ohne dass die Reinigungskräfte das vorher wissen. Leider kommt es trotzdem vor, dass ein Gast nicht zu 100 % zufrieden ist. In diesem Fall bitten wir Sie uns zu helfen und uns unbedingt sofort anzurufen. Wir kommen dann so schnell wie möglich zusammen mit der Reinigungskraft, die das Ferienobjekt dann "nachsäubert". Nur so sind wir in der Lage den Reinigungskräften an Ort und Stelle zu zeigen, wo es offensichtlich zusätzlichen Handlungsbedarf gibt.

  • Bitte fangen Sie nicht selbst an, nachzusäubern - es sei denn, es macht Ihnen besonderen Spaß!
  • Bitte teilen Sie uns nicht erst nach Ihrem Urlaub mit, dass Sie mit der Sauberkeit nicht so ganz zufrieden waren! Wie sollen wir so der Reinigungskraft demonstrieren, wo das Problem lag und ihr/ihm genau zeigen, was besser gemacht werden soll?

Wir haben für Sie eine ausführliche und vor allem komplette Übersicht aller Strände von Herradura bis Málaga - das ist ein Streckenabschnitt der Costa del Sol bis hin zur Costa Tropical von über 70 km - erstellt. Weiterhin gibt es noch einige weitere Strandbeschreibungen in östlicher Richtung bis Salobreña und in westlicher Richtung bis Marbella, die wir nach und nach auch vervollständigen. Diese finden Sie auf www.competa-online.de

Auf dieser Übersicht finden Sie nicht nur Bilder und eine ausführliche Beschreibung der einzelnen Strände sondern auch noch die dazugehörigen Google-Koordinaten. Mit diesen Koordinaten bzw. dem Link "Google Maps Ansicht" können Sie sich direkt auf Google Maps einen eigenen Überblick über die Strände und auch über den Weg dorthin verschaffen.

Immer wieder werden wir gefragt, ob das Leitungswasser in den gebuchten Ferienhäusern Trinkwasser ist bzw. ob man es trinken kann. Natürlich kann man es trinken und meist ist die Qualität auch sehr gut, aber:

  • Man weiß nie, wann die Leitungen bzw. Pumpen mit welchen Mitteln gereinigt wurden.
  • In den meisten Ferienhäusern gibt es Wasserdepositos mit 5.000 bis 40.000 Liter Wasserinhalt, in denen das Wasser "sozusagen zwischengelagert" wird, um Versorgungsengpässe zu überbrücken. Das Wasser "steht" dann also schon eine Weile in dem Deposito und wird ständig mit neuem Wasser aufgefüllt.

Daher empfehlen wir unseren Gästen generell, sich in den großen Supermärkten das Trinkwasser in den 5 - 8 Liter Plastikkanistern zu kaufen. Der Preis für das Wasser beträgt dort zwischen 9 Cent und 12 Cent pro Liter, und das sollte Ihnen Ihre Gesundheit wert sein. Andererseits riskieren Sie im unglücklichsten Fall, das die Toilette der von Ihnen am meisten besuchte Ort in Ihrem Ferienhaus ist.

Einige wenige Häuser sind mit einer Osmoseanlage ausgestattet; dieses wird dann in den Beschreibungen der Ferienhäuser immer auch erwähnt. Hier kann man das Leitungswasser bedenkenlos trinken, allerdings sind in diesem Wasser keine lebensnotwendigen Mineralien, was aber i.d.R. in einem Urlaub nicht zu Schäden führen kann.

Manchen erscheint diese Frage sicherlich töricht, aber in der Tat müssen Gäste, die in Andalusien ein Ferienhaus mit Pool mieten, damit rechnen, dass man auch auf Ungeziefer treffen kann. Die von uns zur Vermittlung angebotenen Ferienhäuser liegen alle in der Nähe von oder direkt an Naturschutzgebieten, so dass man eben manchmal nicht nur Adler, Falken, Steinböcke, Eichhörnchen, ... zu Gesicht bekommt. Selbstverständlich gibt es hier im Süden auch ganz andere Tiere, wie Ratten, Schlangen, Hundertfüssler, Kreuzspinnen, Wildschweine, Wespen, Hornissen, wilde Hunde und Katzen, Frettchen, Füchse, ... und natürlich kommt es vor, dass das eine oder andere Tier sich auch mal auf dem Grundstück Ihres gemieteten Anwesens aufhält. Das lässt sich einfach nicht vermeiden.

Schlangen und Wildschweine sieht man sicherlich wesentlich seltener als z.B. Füchse oder Ratten, wobei es sich bei den Ratten i.d.R. um Palmratten handelt. Diese sehen so ähnlich aus wie Mäuse, haben ein hellgraues Fell und sind nur etwas größer (ca. 10 - 15 cm lang) als Mäuse. Sie werden im Volksmund Palmratten genannt, da sie häufig auf Palmen zu finden sind und liebend gerne deren Früchte fressen. Im Prinzip sind diese Tiere völlig harmlos, da sie bei Lärm sofort verschwinden, kommen aber nicht nur in Spanien vor. Trotzdem legen wir Köder aus, wenn sich Gäste gestört fühlen. Erfreulicherweise kommt dies aber nur sehr selten vor. Meist dauert es 2 - 3 Tage, bis die Köder gefressen werden, aber danach ist meistens Ruhe. Mehr können wir leider nicht tun, denn Ihr Ferienhaus liegt in der freien Natur und diese bringt es nun mal mit sich, dass man nicht nur süße Kuscheltiere sehen wird.

Wildschweine sieht man nur sehr, sehr selten aber Schlangen sind häufiger mal zu sehen. Aber auch hier braucht man keine Angst haben, denn die Schlangen verschwinden sofort, wenn sie Geräusche hören. Im Sommer sieht man Schlangen meist nur totgefahren auf den Straßen. Manche Andalusier machen sich einen Spaß daraus, diese zu überfahren - bremsen tun die Fahrer wegen Schlangen nur sehr selten. Auch hier haben wir keinerlei Einflussnahme und können Schlangen weder vertreiben, noch vergiften. In der Regel meiden Schlangen aber Gebiete, in denen Menschen leben, so dass man sich keine Gedanken machen muss.

Spinnen und Geckos oder Salamander sind häufig (teilweise auch in den Häusern) anzutreffen und auch sehr wichtig, da sie alle mit Vorliebe Moskitos als Mahlzeit haben. Kreuzspinnen sind bis zu 5-Markstück groß und haben eine herrliche Maserung, leider sieht man diese Tiere eher selten. Auch Hundertfüssler sind eher sehr selten anzutreffen, aber ein Biss kann temporär zu leichten Lähmungserscheinungen führen und tut wirklich weh. Füchse sieht man meist nur Abends, wenn sie über eine Straße laufen. Füchse sollte man generell nicht anfassen, auch wenn sie manchmal wirklich putzig aussehen.

Niemand wird Ihnen eine Garantie geben können, dass Sie in Ihrem Urlaub die oben aufgeführten Tiere (und auch andere Arten) zu Gesicht bekommen.

Tiere aller Arten gehören Gott sei Dank zur Natur

Der Verband deutscher Ferienhausagenturen (VdFA) fördert seit seiner Gründung im Jahre 1997 den Urlaub im Ferienhaus und fördert Qualitätbewusstsein unter den Anbietern.

So haben sich die mehr als 50 VdFA-Mitglieder dazu verpflichtet, die Unterkünfte wahrheitsgetreu zu beschreiben, ihr Unternehmen in regelmäßigen Abständen rechtlich überprüfen zu lassen und vor allem Ihre Urlauber und Gäste vor, während und nach der Reise fair zu behandeln.

Der Verband und die VdFA-Mitgliedsagenturen sind Ihre Ansprechpartner bei Fragen, Problemen, Wünschen und Anregungen. Denn viele Mitarbeiter der Agenturen sind mehrfach im Jahr selbst in den Ländern, in denen sie Feriendomizile vermitteln, einige leben dort auch wie wir. Sie alle kennen ihre Regionen genau und wissen, was sie wem empfehlen können. Mehr Informationen können Sie direkt auf den Seiten des VdFA nachlesen - bitte klicken Sie dazu auf das runde VdFA-Bildchen ganz unten auf der Seite.

Einen kleinen Ratgeber für denjenigen, der sich bei der Buchung seiner Ferienunterkunft möglichst sicher sein und sich entspannt auf seinen Urlaubsbeginn freuen möchte, hat der VdFA zusammengestellt.

Wandern in Andalusien - Wer sich etwas auskennt, der findet in den Naturschutzgebieten, die direkt hinter Cómpeta anfangen mehr als genug Möglichkeiten auf die unterschiedlichste Art zu wandern. Ob man nun mehr in Richtung "spazieren gehen" von Cómpeta nach Canillas de Albaida an der alten Bewässerungsanlage entlang läuft oder aber dann mehr in Richtung "Bergsteigen" bis auf den 2.065 Meter hohen Berg Maroma läuft - hier ist fast alles möglich. Die nahen Naturschutzgebiete geben einem mehr als genügend Möglichkeiten, sich auszutoben.

Empfehlenswert sind für Wanderurlaube eigentlich alle Monate des Jahres, lediglich von Mitte Juni bis Mitte September kann es doch beim wandern richtig heiß werden. In den Sommermonaten ist es ein richtiges Erlebnis, im Flussbett von Nerja (Flusswanderung im Rio Chillar) zu wandern - irgendwann nach ein paar Stunden (je nachdem wo man startet) läuft man dann auch z.B. im August - also im absoluten Hochsommer - direkt am Wasser entlang bzw. hindurch. Aber auch im Dezember und Januar haben wir tagsüber oft Temperaturen um die 20 Grad und das bei strahlend blauem Himmel und herrlichem Sonnenschein - was will ein Wanderer mehr?

Immer wieder bekommen wir Anrufe und E-Mails, weil sich Gäste durch Wespen gestört fühlen. Gerade im Sommer und vor allem dann wenn es richtig heiß ist, suchen Wespen nach etwas Trinkbaren und finden natürlich immer wieder Pools. Sie trinken das gechlorte Wasser, weil es besser ist, als zu verdursten, daher wird es immer Sommer an den Pools immer Wespen geben _ das wird sich nie vermeiden lassen. Ein 100%iges Mittel dagegen gibt es nicht! Sie können allerdings in Ecken in der Nähe des Pools, wo Sie sich nicht aufhalten, einige Wasserbehälter mit Leitungswasser aufstellen (z.B. in der Mitte abgeschnittene Wasserflaschen mit Leitungswasser auffüllen, ...). Dieses Wasser ist nicht verchlort, daher mögen die Wespen es viele lieber. Sie werden schon nach kurzer Zeit feststellen, dass am Pool weniger Wespen rumfliegen und trinken.

Da die Wespen nicht blöd sind, bauen Sie auch öfter mal ihre Nester in der Nähe der Pools - wir sind hier in der freien Natur, das lässt sich einfach nicht vermeiden. Es ist allerdings auch in Spanien verboten, Wespen- oder Bienennester zu zerstören, da man damit auch ein ganzes Volk tötet.

Bitte wägen Sie daher sorgsam ab, ob es wirklich notwendig ist, das Wespennest zu zerstören. Manchmal ist das Nest in einer Amphore, die man einfach einige Meter weiter weg aufstellen kann, manchmal kann man auch seinen Sitzplatz um einige Meter verlegen, ... Falls das aber nicht möglich ist, versuchen Sie nie tagsüber nahe an das Wespennest zu gehen und vor allem nie tagsüber ein Wespennest angreifen. Warten Sie immer ab, bis es dunkel ist. Am einfachsten - aber auch am brutalsten - ist es, wenn Sie ein Insektenspray nutzen, es nach Einbruch der Dunkelheit einige Sekunden auf das Nest sprühen und dann das Nest z.B. mit einem langen Besen entfernen. Bitte seien Sie vorsichtig, denn auch wenn die Wespen nachts i.d.R. völlig träge sind, kann es doch mal passieren, dass die eine oder andere Wespe angreift. Und so ein Wespenstich tut wirklich weh.

Wenn Sie sich extrem durch ein Wespennest gestört fühlen und sich nicht selbst trauen, es auf eigene Faust zu zerstören, rufen Sie uns bitte an und senden uns ein E-Mail (bitte mit Ihrem Namen und dem Namen des Hauses). Wir benötigen eine möglichst genaue Angabe, wo sich das Nest befindet (am besten mit Bild bzw. mit Bilder) und dann kommen wir so schnell wie möglich nach Einbruch der Dunkelheit bzw. in der Nacht und entfernen das Nest für Sie.

In nahezu allen südlichen Ländern gibt es mittlerweile die sogenannten Wochenmärkte. Dort findet man neben den originären Verkäufern von Fisch, Obst, Gemüse und sonstigen Lebensmittel heutzutage auch jede Menge Verkäufer, die nahezu alles andere was das Herz begeehrt feil bieten. Von Klamotten jeglicher Art über Schuhe (durchaus preiswert), Keramik, second hand Sachen, Haushaltswaren und Kinderspielzeug findet man eigentlich so gut wie alles. Genau das Richtige für den Urlaub, aber bringen Sie etwas Geduld mit, denn gerade die Einheimischen stört es nicht im geringsten, wenn sie mit Kinderwägen in der Menschenmenge völlig entspannt ein manchmal auch längeres Schwätzchen abhalten und man sich im Stau regelrecht vorbeimogeln muss. Sie sind eben in Andalusien und da gehen die Uhren eben anders.

Auf www.competa-online.de finden Sie einen Link ("Wochenmärkte"), über den Ihnen eine Übersicht der schönsten Wochenmärkte der Gegend angezeigt werden. Sie finden dort den Tag, an dem die einzelnen Märkte stattfinden und auch die Uhrzeiten (meist zw. 08:00 und 14:00) zu denen sie geöffnet sind.